Steampunk 101, Teil 4 – Pixel-Punk: Videospiele

Seit ihren Anfängen, seit in Space Invaders eine außerirdische Raumflotte gelandet ist und sich ein tapferer Ritter mit einer Horde von Ghosts & Goblins prügeln musste, waren Fantasy und Science-Fiction Teil des Spiele-Kultur. Da sich der Retro-Chic des Steampunk in Literatur, Film, Musik wie auch Live-Rollenspielen bzw. Cosplay schon lange festgesetzt hat, ist es kein Wunder, dass Goggles, Dampfmechanik und  Zahnräder auch an der digitalen Welt nicht spurlos vorbeigegangen sind.

World of Warcraft (2004)

In wenige Spiele, haben so viele Spieler so viele Stunden versenkt wie in World of Warcraft. Die Welt Azeroth, in der das MMORPG (massively multiplayer online role playing game) zu Hause ist, ist eine mittelalterliche High-Fantasy Welt mit Steampunk-Elementen; Drachen und Zwerge existieren hier neben dampfgetriebenen Maschinen und mechanischen Erfindungen der Trolle (nicht die Miesmacher in Online-Foren; die ANDEREN Trolle).

Syberia (2002)

Im Point & Click Adventure spielt man keinen Archäologen oder Privatdetektiv, sondern eine Anwältin – auf der Skala für unkonventionelle Spielfiguren liegt Syberia also irgendwo zwischen einem Frosch mit Heimweh (Frogger) und dem Wind (Flower). Ungewöhnlich ist auch die Steampunk-Optik, zumal  die Mystery-Geschichte in der heutigen Zeit spielt. Das Abenteuer führt Protagonistin Kate Walker durch Mittel- und Osteuropa, wo Ambiente und Technik mehr und mehr retro werden. Syberia ist ein bisschen trocken geraten, besonders im Vergleich mit Lucas-Arts-Adventures wie Monkey Island oder Sam & Max. Was dem Spiel an Adrenalin und Humor fehlt, macht es mit seiner intelligenten Story und dem ausgefeilten Design wieder wett.

Skies of Arcadia (2000)

Das japanische Rollenspiel Skies of Arcadia (später auf dem Gamecube als Skies of Arcadia: Legends neu veröffentlicht) spielt in einer Steampunk-Welt, in der das Haupt-Forbewegungsmittel Luftschiffe sind. Die Jules Verne-artige Story um Piraten und Mondststeine war eines der besten Rollenspiele für den Gamecube, allerdings trotz seines Kultstatus in den letzten Jahren fast unmöglich zu finden (zumindest bezahlbar). Auch die Nachfolger Tales of Symphonia und Eternal Sonanta haben hier und da Steampunk-Elemente, aber Arcadia ist vom Steampunk in jeder Hinsicht nur so durchtränkt .

The Eidolon - damals beeindruckend, heute... not so much.

The Eidolon (1995)

1985 war The Eidolon ein grafischer und konzeptioneller Meilenstein. Nachdem der Spieler in einem verlassenen Labor das „Eidolon“ – optisch eine Kopie der Zeitmaschine aus George Pals Film – entdeckt, findet er sich plötzlich in einer anderen Dimension wieder, in der er ein Höhlen-Labyrinth erkundet, auf verschiedene Kreaturen trifft und am Ende jeden Levels einen Drachen besiegen muss. Aus heutiger Sicht ist das kein besonders ausgefeilter Plot, aber in einer Zeit als die Kunstform Videospiel noch in den Kinderschuhen steckte, war das Spielprinzip revolutionär. Vor allem hat die fremdartige 3D-Welt von The Eidolon – wie ich aus eigener Erfahrung bestätigen kann – extrem süchtig gemacht.

Bioshock (2007)

Während sowohl Geschichte als auch Fortbewegungsmittel in The Eidolon lose an H.G. Wells‘ proto-Steampunk-Roman/Film Die Zeitmaschine angelehnt sind, erinnert Bioshock an Ayn Rands kontroversen Roman Atlas Shrugged  – oder so wäre es, wenn Atlaskein staubtrockener Wälzer über Objektivismus (sprich Ayn Rands

Bioshock Infinite

„rationalen Egoismus“) wäre, sondern eine satirische, actionreiche Sci-Fi/Horror-Story mit Steampunk-Elementen. Eine Gruppe von Künstlern und Wissenschaftlern kehrt darin Mitte des 20. Jahrhunders der Gesellschaft den Rücken zu und zieht in die Stadt „Rapture“, tief unter dem Meer. Der Spieler findet die Unterwasser-Stadt allerdings erst Jahre später, nachdem Maßlosigkeit, Gen-Experimente und schließlich ein Bürgerkrieg die einstige Utopie in ein Albtraum-Szenario verwandelt haben. Architektur und Design des gefluteten Rapture sind im Art Déco-Stil gehalten, während die aufgemotzten Retro-Waffen und mechanischen Gadgets direkt aus dem Steampunk kommen. So auch das Setting von Bioshock 3, angekündigt für nächstes Jahr.

Elemente des Steampunk findet man außerdem in Teilen der Final Fantasy-Reihe, im genialen Karten-basierten Rollenspiel Baten Kaitos (und seinem Nachfolger Origins), der Myst-Serie, und dem PS3-Geheimtipp Resonance of Fate.

Steampunk 101, Teil 1 – Das Genre, die Themen, die Nachbarn

Steampunk 101, Teil 2 – Die Vorläufer

Steampunk 101, Teil 3 – Das Kino

Mehr PopKulturSchock:

Steampunk 101: Kino

Legend of Zelda OoT

Uncharted 3

About these ads

Schlagworte: , , , , , , , , ,

Kategorien: Grabbelkiste, Spiel

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 206 Followern an

%d Bloggern gefällt das: